Als sie 16 war, stand für Almut Seiler fest: Ich fahre, sobald es geht, wieder nach Afrika! Es lagen drei Schuljahre in Leopoldville hinter ihr, dem heutigen Kinshasa. Nun war sie wieder zurück in Weilburg an der Lahn, beendete erst mal das Gymnasium und nahm ein Sprachenstudium auf.

Spätestens mit ihrer Examensarbeit aber war sie wieder in Afrika unterwegs, als Leserin und Interpretin "neoafrikanischer Dichtung französischer Sprache" nämlich. Die Texte afrikanischer Autoren sind Dr. Almut Seiler-Dietrichs Thema bis heute, verbunden mit der Geschichte und Politik ihrer Heimatländer und mit dem Wunsch, diese Schriftsteller einem größeren Publikum auch hier in Deutschland bekannt zu machen. Sie erzählt von den Literaturen Afrikas und wie sich das Afrika-Bild hierzulande seit den 1950er Jahren verändert hat.

Gastgeberin: Barbara M. Henke

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit