Mit ihrem Ehemann hatte Constanze Körner schon drei Kinder, als sie sich in eine Frau verliebte. Mit der zusammen hat sie nun noch zwei Kinder. Und die haben jetzt eine Mama, eine Mami und einen Vater. Klingt kompliziert?

So ist aber Alltag in einer "Regenbogenfamilie", einer Familie mit schwulen oder lesbischen Eltern. Zugleich ist Constanze Körner Leiterin von Deutschlands erstem Regenbogenfamilienzentrum in Berlin. Sie berät Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transpersonen mit Kinderwunsch, organisiert Krabbelgruppen und andere Angebote für Regenbogenfamilien. Und immer mehr Lesben und Schwule wollen sich ihren Kinderwunsch erfüllen, weiß die studierte Musikethnologin und Kommunikations-wissenschaftlerin. Welche Möglichkeiten es da gibt, davon erzählt sie im "hr2-Doppelkopf".

Gastgeberin: Ingeborg Breuer

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit