Der Publizist und Politologe Rainer Werning ist einer der wenigen ausgewiesenen Korea-Kenner in Deutschland, er hat den Süden und den Norden immer wieder besucht und tiefe Einblicke in Geschichte und Gegenwart dieses unbekannten Landes gewonnen.

Asien ist ein beliebtes Reiseziel für Westeuropäer. Wir lieben Thailand, Vietnam, die Philippinen, und Kambodscha wird gerade vom Tourismus als Reiseland entdeckt. Von Südkorea allerdings träumen die allerwenigsten.

Südkorea hat sich als Reiseland noch nicht etabliert, und wenn man etwas aus dieser Region hört, dann doch eher negatives. Über Spannungen mit dem Norden, über Kriegsangst. Jetzt finden zum zweiten Mal Olympische Spiele in Südkorea statt und die Welt schaut auf Pyeongchang - nicht zu verwechseln mit Pjöngjang, der Hauptstadt Nordkroeas.

Es gibt sportliche Annäherungen zwischen den beiden verfeindeten Koreas, das mindert das Unbehagen einiger Sportler und Offiziellen, für die friedlichen Spiele in ein Krisengebiet zu reisen. Aber ist es überhaupt eins? Wie sehen die schönen Seiten Südkoreas aus? Wie ist das Lebensgefühl? Worin ist die jahrzehntelange Feindschaft begründet? Und wie groß ist tatsächlich die Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden und eine eventuelle Wiedervereinigung bei den Menschen auf beiden Seiten des 38ten Breitengrads?

Gastgeberin: Daniella Baumeister

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Rainer Werning, Helga Picht: "Brennpunkt Nordkorea: Wie gefährlich ist die Region? Berichte, Daten und Fakten", edition berolina 2018, Preis: 9,99 Euro

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit