Die Hexenprozesse, die Mentalität der aufständischen Bauern, die Genese bürgerlicher Weiblichkeit – all das gehört zu den vielfältigen Forschungsinteressen von Heide Wunder.

„Das Selbstverständliche Denken“ – Grimm-Preis für die Marburger Historikerin Heide Wunder

Am 24. November nahm die Historikerin dafür den Brüder Grimm-Preis der Uni Marburg entgegen.

Sie zähle, so die Preiskommission, "zu den bedeutendsten Vertreterinnen der Geschlechtergeschichte im deutschsprachigen wie im internationalen Raum“.

Prof.Heide Wunder bei der "Dankesrede" in der Aula der Alten Universität
Prof.Heide Wunder bei der "Dankesrede" in der Aula der Alten Universität Bild © Markus Farnung | Philipps-Universität Marburg

In ihrer Dankesrede sprach sie zum Thema: "Das Selbstverständliche denken – mit den Brüdern Grimm“.

Und wir sprechen selbstverständlich mit der Preisträgerin im hr2-Kulturcafé gegen 17:10 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit