Vor genau 100 Jahren, am 18. Dezember 1917, wurde die Universum-Film AG in Berlin als Zusammenschluss privater Filmfirmen gegründet.

Ihre Glanzzeit hatte sie mit Filmen wie "Dr. Mabuse" oder "Metropolis" schon in den 1920er Jahren.

Schon 1937 wurde die Ufa verstaatlicht und stand im Dienst der NS-Propaganda.

Im hr2-Kulturcafé sprechen wir über Meisterwerke und Macht der Ufa - und über ihre wechselvolle Geschichte bis heute.

Bildergalerie
Verleihkatalog der Ufa für die Saison 1934/35

Bildergalerie

zur Bildergalerie Zum hundertjährigen Jubiläum der Ufa

Ende der Bildergalerie

Gesprächspartner ist Dr. Rainer Rother, der Künstlerische Direktor der Deutschen Kinemathek - dem Museum für Film und Fernsehen in Berlin. Er ist einer der Kuratoren der aktuellen Ausstellung "Die Ufa - Geschichte einer Marke"

Weitere Informationen

Ausstellung

Die Ufa – Geschichte einer Marke
24. November 2017 bis 22. April 2018
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit