Hochzeitsturm Mathildenhöhe Darmstadt
Der Hochzeitsturm in Darmstadt und sein Modell Bild © picture-alliance/dpa

Die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt ist ein Schmuckstück, ein Gesamtkunstwerk, das auf der Bewerbungsliste für das Weltkulturerbe steht. Der Architekt Joseph Maria Olbrich hat fast alle Gebäude der Mathildenhöhe geplant. Vor 150 Jahren wurde er geboren.

Audiobeitrag
Gebäude der Wiener Sezession

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Ein Gesamtkunstwerk, das Kunst und Leben vereint." Gudrun Rothaug über Joseph Maria Olbrich

Ende des Audiobeitrags

Joseph Maria Olbrich war einer der ersten Künstler-Architekten, ein Star. Mit 30 Jahren baute er in Wien den ersten White-Cube, das heute noch spektakuläre Sezessionsgebäude, er übernahm die Gesamtplanung für das Jugendstilensemble auf der Darmstädter Mathildenhöhe und erfand das über Eck laufende Fensterband, ein Schlüsselmotiv des Neuen Bauens. Als er 1908 mit 40 Jahren an Leukämie starb, gab es sogar Postkarten von seiner Beerdigung auf dem Alten Friedhof in Darmstadt.

Auch der junge Großherzog Ernst Ludwig war überzeugt von den genialen gestalterischen Qualitäten des Künstlers und Architekten. Er hatte Olbrichs Sezessionsgebäude in Wien gesehen, den kubischen Ausstellungsraum mit der Kugel aus vergoldeten Lorbeerblättern. Und er holte Joseph Maria Olbrich mit sechs weiteren Künstlern nach Darmstadt. Die vielen Innovationen und genialen Gestaltungen Olbrichs gipfelten in seinem Hochzeitsturm. 1908,  kurz vor seinem Tod, stellte Olbrich den  48 Meter hohen Turm fertig, ein Bauwerk, das viele nachfolgende Architekten inspirierte.

Ernst May, Erich Mendelsohn, Bruno Taut und sogar Le Corbusier pilgerten damals auf die Darmstädter Mathildenhöhe. Sie bestaunten Olbrichs Hochzeitsturm, der auf den kommenden Expressionismus und das Neue Bauen verweist. Joseph Maria Olbrichs Bauten auf der Mathildenhöhe gelten als Meilenstein des Jugendstils, doch er war auch  ein wichtiger Wegbereiter der Moderne. Ein Grund mehr, dass die Darmstädter Mathildenhöhe 2019 zum UNESCO-Welterbe erklärt wird! (Gudrun Rothaug)

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit