Brigitte Fassbaender, Regisseurin

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Mit seiner letzten und 1942 im Münchner Nationaltheater uraufgeführten Oper "Capriccio" legte Richard Strauss sein musikdramatisches Vermächtnis vor. Eingebettet in die Geschichte von einer Frau zwischen zwei Männern werden zwei entgegengesetzte musiktheoretische Positionen erörtert: Erst die Worte, dann die Musik. Oder ist es eher umgekehrt?

Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor und Strauss-Spezialist Sebastian Weigle kehrt Brigitte Fassbaender nach ihrer stark akklamierten Sicht auf Strauss’ "Ariadne auf Naxos" und Brittens "Paul Bunyan" zurück nach Frankfurt. Die Sängerin und Regisseurin wurde kürzlich mit dem Echo Klassik 2017 für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit