Altine Emini, Heidi Ecks, Thomas Meinhardt und Nils Kreutinger in "Verbrennungen", Schauspiel Frankfurt
Die Zwillinge Jeanne und Simone (vorne, Altine Emini und Nils Kreutinger) mit ihrer Mutter Nawall (Heidi Ecks) und Testamentsvollstrecker Hermile Lebel (Thomas Meinhardt) Bild © Schauspiel Frankfurt/Robert Schittko

"Ein starkes und berührendes Stück - mit hartem Inhalt." hr2-Kritikerin Ursula May hat sich "Verbrennungen" von Wajdi Mouawad am Schauspiel Frankfurt angesehen.

"Verbrennungen" von Wajdi Mouawad, der in diesem Jahr die Eröffnungsrede zur Frankfurter Buchmesse hielt, ist eine abgewandelte Ödipus-Geschichte, die im Libanon im Bürgerkrieg spielt.

Nawal ist die Mutter der Zwillinge Jeanne und Simon. Sie leben bis zum Tod der Mutter gemeinsam in Paris. Die Kinder hat Nawal alleine groß gezogen. Jeanne und ihr Bruder Simon glauben, dass der Vater gestorben sei und ein netter Mann gewesen ist.

Spurensuche im Libanon

Weitere Informationen

Verbrennungen

Theaterstück von Wajdi Mouawad
Aus dem Frankokanadischen von Uli Menke

Schauspiel Frankfurt | Kammerspiele
Neue Mainzer Straße 17
60311 Frankfurt am Main

Ende der weiteren Informationen

Bei der Testaments-Eröffnung überreicht der Anwalt den Zwillingen einen Brief für ihren Vater und einen für ihren älteren Bruder - von dem sie bis dahin nichts wussten. Und wo sie den Vater finden sollen, wissen sie auch nicht.

Es beginnt eine Spurensuche im Libanon - und Stück für Stück kommt die schockierende Wahrheit ans Licht.

Fazit

Heidi Ecks, Thomas Meinhardt udn Altine Emini in "Verbrennungen", Schauspiel Frankfurt
"Eine gute Ensemble-Leistung!" Ursula May Bild © Schauspiel Frankfurt/Robert Schittko

"Verbrennungen" von Wajdi Mouawad geht unter die Haut. Regie hat Daria Bukvić geführt, eine niederländische Regisseurin mit bosnischen und kroatischen Wurzeln, die selbst eine Fluchtgeschichte erlebt hat. Behutsam, auf den Inhalt fokussiert, mit Rückblicken und Szenenwechseln hat sie dieser Geschichte Raum gelassen, sich zu entfalten. 

Kritik von Ursula May

Sendung: hr2-kultur, hr2 Kulturfrühstück, 07.11.2017, 07:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit