Das Reis-Demuth-Wiltgen-Trio musiziert mit Joshua Redman.
Das Reis-Demuth-Wiltgen-Trio musiziert mit Joshua Redman. Bild © reisdemuthwiltgen.com

Der Kasseler Jazz-Frühling wird zehn. Internationale Größen geben in der besonders intimen Club-Atmosphäre des Theaterstübchens vor einem kleinem Publikum einen persönlichen Einblick in ihr künstlerisches Können.

Einige Höhepunkte aus dem Programm: Der Kasseler Tastenvirtuose Edgar Knecht und sein Trio feiern ihr zehnjähriges Bestehen und präsentieren erste Ausblicke auf ihr neues Album. Vor rund 20 Jahren beschloss der Pianist und Komponist Edgar Knecht, sich auf die Suche nach seinen musikalischen Wurzeln zu machen, und entdeckte dabei alte deutsche Volkslieder, die seine musikalische Kindheit geprägt hatten. Er machte diese zur Grundlage seiner Musik aus klassischen Kompositionstechniken, Jazz und Weltmusik.

Weitere Informationen

Kasseler Jazz-Frühling

Theaterstübchen Kassel
9. bis 23. März

Kasseler Jazz-Frühling

Ende der weiteren Informationen

Das Reis-Demuth-Wiltgen-Trio wurde als Luxemburgs "Export Artist of the Year" ausgezeichnet. Seitdem touren sie weltweit. Jetzt haben sie den Saxofonisten Joshua Redman eingeladen, gemeinsam Lieder ihrer beiden Alben zu spielen.

Sänger Jeff Cascaro hat in den letzten Jahren wie kein Zweiter den "Soul Jazz" in Deutschland populär gemacht. Nun wendet er sich mit der gleichen Leidenschaft dem klassischen Jazz zu. Sein neues Bühnenprogramms "Love & Blues in the City" bringt Songs und Balladen mit bluesiger Grundfärbung auf die Bühne.

De-Phazz! Der Name war immer schon etwas schwergängig auf der Zunge. Viele kennen bis heute die Musik besser als den Namen der Band – und kaum einer weiß, dass die Band im beschaulichen Heidelberg entstanden ist. Somit ist De-Phazz zwar ein erfolgreicher Export "Made in Germany", dabei aber wahrscheinlich die unbekannteste bekannteste Band Deutschlands!

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit