Das Cover von "Frank Trentmann Herrschaft der Dinge. Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute"
Wenn nicht jetzt, wann dann? Frank Trentmann auf der Spur des Konsums Bild © DVA

Weihnachten steht vor der Tür, alle Welt hetzt nach Geschenken. Bei vielen aber kommt in diesen Tagen weniger Freude auf als – alle Jahre wieder – ein tiefes Unbehagen an der scheinbar alles bestimmenden Konsumkultur. Um genau die geht es bei Frank Trentmann.

Audiobeitrag
Das Cover von "Frank Trentmann Herrschaft der Dinge. Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute"

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Podcast

zum Artikel Frank Trentmann: Herrschaft der Dinge. Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrh. bis heute

Ende des Audiobeitrags


Eine spannende Alltags- und Wirtschaftsgeschichte vom Italien der Renaissance über China, England und die Niederlande bis hin zur globalisierten Wirtschaft der Gegenwart. Dabei wartet Trentmann mit einer Fülle überraschender Details und Zusammenhänge auf, die sein Buch fast zu einer Enzyklopädie machen. Zugleich lenkt er den Blick auf die Herausforderungen der Zukunft angesichts von Ressourcenknappheit und Turbokapitalismus.

Weitere Informationen

Frank Trentmann: Herrschaft der Dinge - Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute

Aus dem Englischen von Klaus-Dieter Schmidt und Stephan Gebauer-Lippert
DVA, 1045 Seiten
40 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Ein Buch für alle, die liebgewordene konsumkritische Vorstellungen einer – durchaus auch unterhaltsamen – Revision unterziehen mögen. Wir häufen Dinge nicht nur an, weil wir von "geheimen Verführern" manipuliert werden – wir drücken uns auch über unsere Besitztümer aus.

Vorgestellt von Ruth Fühner

Sendung: hr2-kultur, Sendung, 11.12.2017, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit