Buch-Cover "Aufleuchtende Details" von Péter Nádas
"Aufleuchtende Details" von Péter Nádas Bild © rowohlt

Eine faszinierende autobiographische Spurensuche in der europäischen Geschichte - und ihren Folgen für einen kleinen Jungen in Budapest.

Audiobeitrag
Podcast Buch und Hörbuch

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Podcast

zum Artikel Péter Nádas: "Aufleuchtende Details"

Ende des Audiobeitrags

Péter Nádas wurde 1942 geboren und war zur Zeit des Ungarn-Aufstands 14 Jahre alt. Diese zehn Jahre, ihre Vorgeschichte durch familiäre Prägungen, ihre Traumata durch Krieg, Bomben und kleine Katastrophen, aber auch Glück und erste Erkenntnisse des kleinen Jungen, der sich einen Reim auf sich selbst und alles um ihn herum machen will, sind das Thema dieses Buches.

Zitat
„Noch heute verstehe ich nicht, warum ich von drei Uhr nachmittags bis Mitternacht nie hungrig wurde, nie Durst hatte, nie austreten musste.“ Zitat von Péter Nádas
Zitat Ende

1956 rollten die sowjetischen Panzer durch Budapest und unterdrückten blutig den dortigen Aufstand. Nádas erzählt, wie Kleines und Großes, große Geschichte und eigenes Leben zusammen hängen.

Weitere Informationen

Lesung "Aufleuchtende Details"

25. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt

Ende der weiteren Informationen

Die knapp 1300 Seiten werden von der Frage zusammen gehalten: Was also ist in seinem Leben, seiner Vita, das Ergebnis einer gesellschaftlichen Prägung, Resultat der großen Linien, die in ihm stecken, und die er nur reproduziert? Und was ist vielleicht das, was nur ihm eigen und besonders ist, dass dann ein Ego genannt werden kann?

Weitere Informationen

Péter Nádas: Aufleuchtende Details

Rowohlt
1280 Seiten
39,95 Euro

Ende der weiteren Informationen

Diese Ich-Suche des Péter Nádas enthält eine fulminante, geradezu epische Spurensuche in der europäischen Geschichte und ihren Folgen für einen kleinen Jungen in Budapest.

Fazit

Niemand sollte sich vom Umfang des Buches abschrecken lassen. Hier liegt eines der faszinierendsten autobiographischen Projekte der letzten Jahre vor, das sehr schnell bei der Lektüre eine Sogwirkung entfaltet.

Vorgestellt von Mario Scalla

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 12.10.2017, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit