"Die kleine Dichtung steht noch heute vielleicht meinem Herzen am nächsten", bekannte Thomas Mann in seinem Lebensabriss. Mit der kleinen Dichtung meinte er seine 1903 erstmals veröffentliche, stark autobiographische Novelle Tonio Kröger.

Thomas Mann schildert darin die Entwicklung seines Protagonisten vom 14jährigen sensiblen Schüler bis zum Dichter, dem die Liebe zum Menschlichen als Grundlage seines Schaffens gilt. In Lesungen und Gesprächen stellen Senta Berger, Udo Wachtveitl, Heinz Sommer und Regisseur Leonhard Koppelmann das Hörspiel vor. Andrea Kim (Violine) und Maria Ollikainen (Piano) spielen Kompositionen aus der Produktion, die im Hörverlag auf 4 CDs erschienen ist.

Musik: Andrea Kim (Violine) & Maria Ollikainen (Piano)
Im Gespräch: Heinz Sommer & Leonhard Koppelmann

(Aufzeichnung vom 27.7.2017 aus dem Literaturhaus München)

Hörspiel-Bearbeitung (Wort): hr-Hörfunkdirektor Heinz Sommer | Komposition: Henrik Albrecht | Regie: Leonhard Koppelmann
Veranstalter: Der Hörverlag | hr2-kultur | Stiftung Literaturhaus

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit