Ricarda Junge
Bild © Andreas Labes

Das "Heimspiel im Literaturland Hessen" führt Autoren an ihre Lieblingsorte. Ricarda Junge hat sich als Leseort die Wiesbadener Marktkirche ausgesucht, zu der sie eine enge persönliche Beziehung hat.

Ricarda Junge ist in Wiesbaden aufgewachsen. Ihr Vater war viele Jahre lang Pfarrer an der Marktkirche. Mit Martin Maria Schwarz (hr2-kultur) spricht sie jetzt über ihre Heimat, ihre Leidenschaften und die Bücher, die ihr wichtig sind. Und natürlich wird Ricarda Junge lesen: Aus ihrem Roman "Die letzten warmen Tage", einer Geschichte über einen verschollenen Großvater, über Liebe und Verrat und über das geteilte Deutschland.

Weitere Informationen

Heimspiel in der Wiesbadener Marktkirche

19. Januar 2018, 19:30 Uhr
Evangelische Marktkirche Wiesbaden
Schlossplatz 4, 65183 Wiesbaden
Eintritt frei

Ende der weiteren Informationen

Das Buch spielt zu großen Teilen in Wiesbaden. Die neunundzwanzigjährige Anna sucht ihren Großvater, dessen Geschichte wie ein Schatten über dem Leben ihrer Familie liegt: Er ist im August 1961 aus der DDR geflohen und wenige Wochen später spurlos verschwunden.

Weitere Informationen

Sendung in hr2-kultur

Kulturszene Hessen, 18. Februar 2018, 12:04 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Ricarda Junge (*1979 in Wiesbaden) lebt mit ihrer Familie in Berlin und Frankfurt am Main. Sie studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und daneben Rechtswissenschaft und evangelische Theologie. Als Autorin debütierte sie 2003 mit dem Erzählungsband „Silberfaden“. Es folgten die Romane „Kein fremdes Land“, „Eine schöne Geschichte“, „Die komische Frau“ und „Die letzten warmen Tage“. Ihre Werke wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem George-Konell-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden, dem Grimmelshausen-Förderpreis und den Förderpreisen des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen. 2013 erhielt sie den Robert-Gernhardt-Preis. Ihre Werke erscheinen im Verlag S. Fischer.

Die Veranstaltung von hr2-kultur entstand in Kooperation mit der Evangelischen Marktkirchengemeinde Wiesbaden und wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Weitere Informationen

Unser nächstes Heimspiel

Die Reihe "Heimspiel im Literaturland Hessen" wird fortgesetzt. Am 15. Februar ist der Schriftsteller Frank Witzel im Turnverein Biebrich in Wiesbaden zu Gast.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit