Schüler sitzt in Aufzug
Bild © Dorothea Reh

Hallo, wir vom Deutsch E-Kurs der Jahrgangsstufe 8 fragen uns: Gibt es sie noch, eine Liebe, für die es sich zu sterben lohnt? Zusammen mit der Autorin Saskia Hennig von Lange haben wir einer der berühmtesten und tragischsten Liebesgeschichten der Weltliteratur nachgespürt.

Hier in Wetzlar begegnete Johann Wolfgang Goethe der jungen Charlotte Buff, deren Namen er in den "Leiden des jungen Werthers" ein Denkmal setzte … und sein Bekannter Karl Wilhelm Jerusalem erschoss sich in Wetzlar, weil er unglücklich in eine bereits verheiratete Frau verliebt war ... Das ist der Stoff, der Bock auf Schreiben macht!

Audiobeitrag
Handgeschriebenes Gedicht vor Scherenschnitten

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found August-Bebel-Schule Wetzlar: Das Lottehaus

Ende des Audiobeitrags

Mit der Schriftstellerin Saskia Hennig von Lange waren wir im Lottehaus, haben uns alles genau angeschaut und Briefe und Texte zu den ausgestellten Sachen geschrieben.  

Zwei Liebesgeschichten. Eine Romanze und ein Drama! Wir haben uns im Lottehaus inspirieren lassen von der Romanze zwischen Charlotte Buff und Goethe. Im Jerusalemhaus haben wir die tragische Geschichte von Karl Wilhelm Jerusalem kennen gelernt, der sich wegen einer unglücklichen Liebe selbst das Leben nahm und so zur Vorlage für Goethes "Werther" wurde!

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit