Schüler der Gesamtschule Melsungen
Schüler der Gesamtschule Melsungen Bild © Anke Kothe

Wir sind Yusein, Melis, Mihaela, Dajan, Sabin, Sammer, Hava, Tomas, Shahed, Lisa, Ali, Mahnaz, Daniel, Abnor. Die Jüngste in unserer Gruppe ist 11, der Älteste 17 Jahre alt. Wir sind Kinder und junge Leute aus Bulgarien, Syrien, Rumänien, Tschechien, dem Irak, dem Iran, Russland und Deutschland. Wir alle lernen Deutsch in der DaZ-Intensivklasse. Wir machen ein Projekt mit Dominique Macri. Wenn man liest, dann bekommt man viele Informationen und kann viele neue Wörter lernen. Märchen beruhigen. Lesen wir Märchen, sind wir plötzlich in den Märchen. Wir lernen, wie das Leben ist.

Die Welt der Sprachen

Audiobeitrag
Zwei Schülerinnen

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Gesamtschule Melsungen: Serboverbisch

Ende des Audiobeitrags

Mit der Slam-Poetin Dominique Macri waren wir in der GRIMMWELT Kassel. Da jeder von uns mindestens zweisprachig ist, haben wir auch diese Sprachen in unseren Texten benutzt. Und: Wir haben eine neue universale Sprache erfunden! Wir haben sie SERBOVERBISCH genannt.  

GRIMM WÖRTER MIX - von Abnor und Daniel

Grimmwelt. Grille. Grillich?
Rüsselholz. Sandläufer.
Welt. Kinderwelt.
Schabernack???  

SCHABANAK - von Shahed

Schabanak ist ein Junge.
Schabanakk kommt aus Shaheds Welt.
Also aus meinem Kopf.
Schabanak ist 13 Jahre alt.
Schabanak isst gerne Pizza und Salat.
Schabanak ist sportlich.
Schabanak hat sehr viele Muskeln.
Schabanak ist nicht so weiß
und nicht so braun.
Er hat sehr schönes Haar.  

DAS MÄDCHEN AUS JAIPUR - von MELIS

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen

Es war einmal ein schönes Mädchen aus Indien. Sie wohnte in der kleinen Stadt Djeipur. Das Mädchen hieß Sintiya. Sintiya war 14 Jahre alt. Sintiya hatte eine große Familie. Ihr Vater, ihre Mutter, drei Brüder und noch drei Schwestern. Sie war die größte Schwester in der Familie. Die Familie hatte nicht so viel Geld. Ihre Eltern wollten das Mädchen wegen des Geldes verheiraten. Die Eltern hatten für Sintiya einen reichen Jungen gefunden. Als Sintiya es erfuhr, war sie sehr unglücklich, weil sie schon verliebt war. Sintiya wollte Selbstmord begehen, aber dann hatte sie gedacht, dass es eine Sünde wäre, wenn sie ihr Leben verlieren würde. Dann ging sie zu ihrem Vater und sagte: "Papa, ich will diesen Jungen nicht heiraten!"
Er antwortete: "Ich frage dich nicht, was du willst oder was du nicht willst. Wenn ich was sage, dann tust du es auch! Du wirst seine Frau und machst unsere Familie reicher! Du bist die größte Tochter, du musst es machen!" (Lest die Geschichte im pdf [PDF - 66kb] weiter) 

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit