Valentino Worlitzsch
Valentino Worlitzsch Bild © Felix Broede

Er hat Klavier studiert und das Dirigieren, doch mit seinem Cello erobert Valentino Worlitzsch nun einen Wettbewerb nach dem anderen. Der gebürtige Hannoveraner ist Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2016. Nun hat er auch seine Debüt-CD veröffentlicht. Darauf kann man eindrucksvoll hören, was dieser junge Cellist alles zu bieten hat.

Audiobeitrag
CD-Cover Wolitzsch

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Überwältigendes Temperament und außerordentliche Fantasiebegabung!" Elisabeth Hahn über die Worlitzsch-CD

Ende des Audiobeitrags

Con brio – mit Feuer. Diese Beschreibung zieht sich in den hier versammelten Werken wie ein roter Faden durch das Programm. Feurig spielt Valentino Worlitzsch allemal. Mit einem überwältigenden Temperament und außerordentlicher Fantasiebegabung begeistert der Cellist mit Werken von Beethoven, Britten, Schumann und Ysaÿe. In Elisabeth Brauß hat er dabei eine herausragende Spielpartnerin gefunden. Die junge Musikerin hat vor wenigen Monaten ihre erste Solo-CD vorgelegt. Hier zeigt Brauß ihre Fähigkeiten als souveräne und sensible Kammermusikerin. Mit ihrem geradlinigen und kultivierten Klavierspiel schafft sie eine ideale Balance zu dem manchmal fast ungestümen Temperament von Worlitzsch. Gemeinsam erschaffen sie musikalisch elektrisierende Momente mit fesselndem Drive und authentischer Spielfreude.

Mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs 2016 hat Valentino Worlitzsch eine neue Stufe seiner noch jungen Karriere erklommen. Aus diesem Grund ist nun auch diese Debüt-CD entstanden. Darauf zu hören sind bekanntere Werke von Beethoven, Britten und Schumann, aber auch diese Musik.

Weitere Informationen

Valentino Worlitzsch, Cello

Valentino Worlitzsch (Cello), Elisabeth Brauß (Klavier)
Genuin
Bestellnr. 4260036254631

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Technisch höchstes Niveau, musikalische Individualität und Stiltreue – das sind Standards für einen erfolgreichen Musiker. Doch Worlitzsch und Brauß geben noch eine Schippe drauf. Bei dieser geballten Musikalität und dem erfrischenden Esprit wird schnell klar: Von diesen Musikern möchte man noch viel mehr hören. 

Vorgestellt von Elisabeth Hahn

Sendung: hr2-kultur, Klassikzeit, 30.11.2017, 10:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit