Gautier Capucon
Gautier Capucon Bild © Warner/Felix Broede

Was wäre ein gutes Essen ohne das richtige Dessert? Ebenso gehört eine passende Zugabe zu einem gelungenen Konzert. Kurze wirkungsvolle Stücke sind da gefragt! In diese Kategorie passen auch die 15 Stücke der neuen CD des französischen Cellisten Gautier Capuçon. Doch die sind für den Musiker weitaus mehr als bloße Zugaben!

(Wegen einer technischen Störung können wir zur Zeit leider kein Audio anbieten)

Capuçon ist Vollblutmusiker, der die großen Konzerte genauso ernst nimmt und intensiv spielt wie die scheinbar kleinen Werke. Bei jedem einzelnen der Stücke kann man hören, wie gern Capuçon im Klang seines Cello schwelgt und genauso auch die virtuosen Werken genießt. Eine umfangreiche  Auswahl kurzer Stücke von Niccolò Paganini bis Astor Piazzolla. Mit dabei auch Bearbeitungen von Edward Elgar, Sergej Rachmaninow oder Gabriel Fauré oder auch Originalkompositionen von David Popper. Dabei präsentiert sich der versierte Kammermusiker mal als Solist oder zusammen mit dem Orchestre de chambre de Paris oder gemeinsam mit dem Pianisten Jérôme Ducros.

Weitere Informationen

Intuition

Gautier Capuçon, Cello
Jérôme Ducros, Klavier
Orchestre de Chambre de Paris | Douglas Boyd
Erato
Bestellnummer 0190295883959

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Wie vielseitig der sympathische französische Cellist ist, wird mit dieser Aufnahme einmal mehr deutlich. Ein feinsinniger, ausdruckstarken Musiker, von dem man Dank der beiliegenden DVD auch erfährt, dass er unglaublich gern lacht.

Vorgestellt von Susanne Pütz

Sendung: hr2-kultur, Klassikzeit, 19.1.2018, 10:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit