Ensemble Los Temperamentos zum Programm "Amor y Locura"
Bild © Pierre Taymans, Dominika Maria Alkhodari

Los Temperamentos nennen sie sich, nach den vier seit der Antike beschriebenen Wesensarten, aber auch nach den unterschiedlichen Temperamenten, die das Ensemble vereint.

Audiobeitrag
CD-Cover Los Temperamentos "Amor y Locura"

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Imke Turner über die CD "Amor y Locura"

Ende des Audiobeitrags

Kennengelernt haben sie sich an der Hochschule für Künste in Bremen, und die besondere Zusammensetzung von Los Temperamentos schreit förmlich nach einem künstlerischen Brückenschlag zwischen der Alten und der Neuen Welt. Denn zur Hälfte kommen die Mitglieder von Los Temperamentos aus Kolumbien und Mexiko, die anderen, die weibliche Hälfte, aus Deutschland und Ungarn.

Genauigkeit in der Arbeit

Los Temperamentos behält eine kluge Mischung zwischen wissenschaftlicher Genauigkeit und musikantischer Spielfreude. Sie belegen, woher ihre Stücke stammen, etwa aus historischen Handschriften wie dem peruanischen Kodex Martínez Compañón, und sie nehmen sich die Freiheit zu ausgreifender Improvisation.

Weitere Informationen

Amor y Locura

Los Temperamentos
arcantus 17005
LC 48920

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Amor y Locura – die ganze Palette der Gefühlsregungen zwischen Liebe und Wahnsinn findet sich hier ausgebreitet, mit stillen, leisen, nachdenklichen Stücken und solchen, die nur so strotzen vor Energie und Lebensfreude. Was für eine Reise durch alle emotionalen Höhen und Tiefen!

Vorgestellt von Imke Turner

Sie wollen mehr zu diesem Ensemble wissen? Hier ist Los Temperamentos bei der Arbeit zu "Amor y Locura":

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 24.11.2017, 07:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit