CD-Cover "Serene Hope" von Marjan Vahdat
CD-Cover "Serene Hope" von Marjan Vahdat Bild © Kirkelig Kulturverksted

Im Iran dürfen seit der Revolution von 1979 Frauen keine Konzerte vor Männern geben. Der Künstlerin Marjan Vahdat blieb also nur die Flucht auf die internationalen Bühnen - heute gilt sie als eine der besten Sängerinnen aus dem Iran.

Audiobeitrag
CD-Cover "Serene Hope" von Marjan Vahdat

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found CD-Tipp: Serene Hope

Ende des Audiobeitrags

Nun ist ihre neue CD erschienen: "Serene Hope" - heitere Hoffnung. Auch wenn man die Sprache nicht versteht, Marjan Vahdat formuliert die einzelnen Worte und spielt mit den Tönen der Melodie in einer Präzision, die beeindruckend und betörend zugleich ist. Die Musik lebt von ihrem Gesang und dem einfühlsamen Spiel der Instrumentalisten an ihrer Seite.

Der türkische Duduk-Spieler Ertan Tekin im Vorspiel zu "The Air of Lovers" – Die Luft der Liebenden – ist nur ein Beispiel für das hohe musikalische Niveau dieser Einspielungen. Der norwegische Produzent Erik Hillestad, der die CD gemeinsam mit Marjan Vahdat produziert hat, setzt vor allem auf akustische Brillanz. Jedes der einzelnen Instrumente ist glasklar zu hören. Zweifelsfrei spielt da ein Ensemble, bei dem man spürt, wie feinfühlig sie miteinander agieren, und dass sie eine Einheit bilden.

Wiegenlieder aus der Achse des Bösen

Die Zusammenarbeit zwischen Produzent Erik Hillestad und Marjan Vahdat geht auf das Projekt "Lullabies from the axis of evil" zurück, was auf Deutsch so viel bedeutet wie "Wiegenlieder aus der Achse des Bösen". Empört über die Aussage des ehemaligen US-amerikanischen Präsidenten George W. Bush, Länder wie Nordkorea, Iran und der Irak bildeten eine "Achse des Bösen", versammelte Erik Hillestadt Musikerinnen aus diesen Ländern und westlichen Staaten, um sie Wigenlieder singen zu lassen.

Trotz des internationalen Erfolgs von Marjan Vahdat möchte sie vor allem eines: endlich einmal öffentlich in ihrer Heimat auftreten. Dieser Wunsch wird wohl noch eine Weile brauchen, bis er sich erfüllt - ein Ende des Verbots ist nicht abzusehen.

Weitere Informationen

Serene Hope

Marjan Vahdat
Kirkelig Kulturverksted

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Diese Stimme und diese Musik sind derart schön, dass sie ganz sicher ein ganzes Land verzaubern würden.

Vorgestellt von Gregor Praml

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 22.8.2017, 08:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit