David Orlowsky Trio
Bild © Christian Debus

Faszinierend ist, wie das David Orlowsky Trio die Tradition der Klezmermusik weiterführt. Die drei nennen ihre Musik "Chamber.world.music" und machen damit deutlich: diese Musik kommt mit einem klassischen Musikansatz daher und ist dennoch auch ein Stück Weltmusik.

Audiobeitrag
David Orlowsky Trio "Paris - Odessa"

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found CD-Tipp: Paris - Odessa

Ende des Audiobeitrags

"Paris Odessa", der Titel der CD verrät es schon: diese Reise wird uns aus Paris wegführen nach Odessa am Schwarzen Meer. Die Eindrücke dieser Reise kann man förmlich hören: die Fahrt im Nachtzug oder die wilde Taxifahrt in Bukarest.

Weitere Informationen

Paris - Odessa

David Orlowsky Trio
Sony 2017

Ende der weiteren Informationen

Während der Proben zum Album "Paris - Odessa" waren David Orlowsky, Jens-Uwe Popp und Florian Dohrmann in Paris. Mittags aßen sie täglich im selben Café und staunten nicht schlecht, als immer wieder eine Reihe von Katzen an ihnen vorbeistolzierte. Eine davon kam immer als Letzte. Eine wunderschöne schwarze Katze. Gewidmet haben sie ihr deshalb ein eigenes Stück: "Le Chat Noir".

Fazit

Dreimal schon haben der Klarinettist David Orlowsky und seine beiden Mitstreiter den ECHO-Klassik gewonnen. Wer das Album "Paris Odessa" hört, der kann sicher sein, dass hier ganz heiße Anwärter auf eine vierte Auszeichnung in der Kategorie "Klassik ohne Grenzen" unterwegs sind.

Vorgestellt von Gregor Praml

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 25.4.2017, 06:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit