Cover Uns ist ein Kind geboren- Weihnachtsoratorium - Graun
Das Covder des Weihnachtsoratoriums "Uns ist ein Kind geboren" von Carl Heinrich Graun Bild © Oehms Classics

Bach war nicht der einzige Komponist, der Weihnachtsoratorien geschrieben hat - hören Sie mal das von Carl Heinrich Graun!

Audiobeitrag
Cover Uns ist ein Kind geboren- Weihnachtsoratorium - Graun

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Susanne Pütz und Ria Raphael über Grauns Weihnachtsoratorium

Ende des Audiobeitrags

Zur Adventszeit gehört natürlich Weihnachtsmusik. Wenn in dem Zusammenhang das Weihnachtsoratorium genannt wird, dann ist für die meisten klar, es ist das von Johann Sebastian Bach gemeint. Doch zu seiner Zeit schreibt noch ein weiterer Komponist ein Oratorium zur Weihnachtszeit  – und das war Carl Heinrich Graun.

Bei Graun gibt es mehr Gefühl, weniger Bibel

Ein Oratorium zur Weihnachtszeit, dass sich weniger an Bibelstellen orientiert dafür mehr die  Gefühlslage der Menschen in den Mittelpunkt rückt. Das klingt durchaus auch  dramatisch. Was kein Wunder ist, war doch Carl Heinrich Graun ein angesehener Opernkomponist im Barock.  

Weitere Informationen

Uns ist ein Kind geboren- Weihnachtsoratorium

Carl Heinrich Graun
Arcis Vokalisten München
Barockorchester L'arpa Festante / Thomas Gropper
Oehms Classics

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Das Ganze wird überzeugend und vor allem klangschön präsentiert von den Arcis Vocalisten München und dem Barockrochester L‘Arpa Festante unter Thomas Gropper. Auch wenn für viele  sicherlich das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zur Weihnachtszeit dazugehört  ist das von Carl Heinrich Graun ganz sicher eine Alternative.

Vorgestellt von Susanne Pütz

Sendung: hr2-kultur, Klassikzeit, 08.12.2017, 11:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit