Deng Xioamei
Deng Xioamei macht Weltmusik auf höchstem Niveau. Bild © Ivo Kljuce

Die Geigerin Deng Xiaomei arbeitet seit 10 Jahren an einer Stilfusion aus chinesischer Musik, Klassik und Jazz. Der erste Musiker, den sie dafür kontaktiert hatte, war der Saxofonist Olaf Schönborn, der seitdem ihr wichtigster Begleiter für diese Arbeit geblieben ist.

Audiobeitrag
Vom Yangtse zum Rhein

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found CD-Tipp: Vom Yangtse zum Rhein

Ende des Audiobeitrags

Schon in den ersten Takten eröffnet sich die musikalische Welt des "Deng Xiaomei International Ensemble". Es entsteht ein Dialog zwischen chinesischer Tradition und westlichen Musikklängen. Und der findet gleich zu Beginn statt: In einem Zwiegespräch des Kontrabasses von Martin Simon und Deng Xiaomeis Instrument, der chinesischen, zweisaitigen Erhu.

"My Hometown is Beijing" – meine Heimatstadt ist Beijing – heißt das erste Stück der CD. In China ist das ein sehr bekanntes Stück. Ein Amerikaner würde so etwas einen "Standard" nennen. Das gilt auch für die anderen Stücke des Albums. Es sind Volkslieder und Melodien, die in China jeder kennt.

Zugänglicher für europäische Ohren

Nur dass sie hier Claus Kießelbach, der Vibraphonist des Ensembles, für die Aufnahmen bearbeitet hat. Er hat die Melodien "reharmonisiert". Das bedeutet, er nimmt die Melodielinien und setzt sie in ein neues Gefüge von Akkorden ein. Das klingt dann für europäische Ohren sehr viel zugänglicher.

Weltmusik auf höchstem Niveau

Deng Xiaomeis chinesischer Erhu stehen eine Flut von eher westlichen Instrumenten gegenüber: eine Bratsche, ein Cello und ein Kontrabass die als Streicher zusammen einen sehr kammermusikalischen Klang ermöglichen. Dazu das Vibraphon des Arrangeurs, Percussion und eine echte Allzweckwaffe: der Musiker Olaf Schöneborn, der immer wieder als Solist in Erscheinung tritt - an der Bassklarinette, an der Flöte oder seinem Hauptinstrument, dem Saxophon.

Weitere Informationen

Vom Yangtse zum Rhein

Deng Xiaomei International Ensemble
Rodenstein Records 07997
Bestell-Nummer: ROD K03

Ende der weiteren Informationen

Der Yangtse und der Rhein, zwei Flüsse, die mythenbeladen sind für ihre jeweiligen Kulturen. Unendlich viele Geschichten, Legenden und Lieder ranken sich um sie. Sie stehen auch für das Ziel dieser Musik, eine Reise von Ost nach West und von West nach Ost zu ermöglichen. Wir empfehlen Ihnen, sich diese musikalische Reise einmal ganz anzuhören. Das ist Weltmusik auf höchstem Niveau mit vielen berührenden Momenten!

Vorgestellt von Gregor Praml

Sendung: hr2-Kulturfrühstück, 23.3.2017, 06:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit