Best of 2017: Monk, der Hundertjährige, der nicht aus dem Fenster stieg, aber ganz neu auftauchte

Das Jahr geht zur Neige. Von einigen Hörerinnen und Hörern bin ich gefragt worden, ob denn am Jahresende wieder so ein „Best of…“ laufen würde. Ich habe geantwortet, dass das in der Vergangenheit doch nur eine Notlösung gewesen sei, dass ich nicht so viel halte von einem solchen Ranking.

Dennoch habe ich mal die rund 500 Alben, die hier in den Jazz-Sendungen in 2017 präsentiert wurden, durchforstet und mich gefragt: Was davon sollte ich denn da noch einmal besonders hervorheben?

Wider Willen habe ich doch etwas gefunden: Die für mich bemerkenswerteste Veröffentlichung des Jahres 2017 war das Thelonious-Monk-Album „Les Liaisons Dangereuses - 1960“, die zu Monks einhundertstem Geburtstag rauskam. – Und vielleicht nicht ganz zufällig: Das war auch eine der besseren Sendungen, die ich in diesem Jahr gemacht habe. Deshalb ist sie noch einmal am Start:

Monk@100: "Les Liaisons Dangereuses" – eine sensationelle Entdeckung – Unveröffentlichtes von Thelonious Monk (hr2 Jazzfacts Mittwoch 14.06.17  22:30-23.00 Uhr)

Am Mikrofon: Guenter Hottmann

Thelonious Monk: Les Liaisons Dangereuses - 1960 (Doppel-CD), Sam Records & Saga  SKU: SRS-LE-1  www.samrecords.fr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit