Emmanuelle Haïm ist in Frankfurt bestens bekannt als Spezialistin für Alte Musik. Die mitreißende Cembalistin und Dirigentin trat 2004 zum ersten Mal als Orchesterleiterin in Deutschland auf, und zwar in der damals neuen Konzertreihe Barock+ des hr-Sinfonieorchesters.

Emöke Baráth, Sopran
Lea Desandre, Sopran
Damien Guillon, Countertenor
Patrick Grahl, Tenor
Victor Sicard, Bass

Le Concert d'Astrée
Leitung: Emmanuelle Haïm

Händel: Dixit Dominus
Bach: Magnificat D-Dur BWV 243

(Aufnahmen vom 30. November und 1. Dezember aus dem hr-Sendesaal)

Der Erfolg war durchschlagend: Haïm, "die vom Scheitel bis zur Sohle zum flammenden Taktstock werden kann", habe "wahre Temperamentsorgien" entfesselt, so damals die FAZ. Händels Oratorium "La Resurrezione" stand 2004 auf dem Programm, sein nicht minder prächtiges "Dixit Dominus" hat sie diesmal für Frankfurt ausgewählt. Dazu Bachs "Magnificat", auch dies ein repräsentativ besetztes, Trompeten-glänzendes Werk, passend zur Vorweihnachtszeit.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit