"Kunst muss nicht schön sein, aber sie muss Kraft haben." Das sagt der 1988 geborene Komponist Malte Giesen. In seiner Arbeit versucht er, diese Kraft mit musikalischen Mitteln freizusetzen.

Introducing: Malte Giesen
Eine Sendung von Michael Rebhahn

Mit präzisem und zugleich kritischem Denken bezieht Malte Giesen Position gegenüber aktuellen gesellschaftlichen Zusammenhängen. Seine Stücke sind im besten Sinne politisch informiert, verlieren dabei aber in keiner Weise Gestaltung und Dramaturgie aus den Augen. Die Wahl der Mittel ist dabei prinzipiell offen: "Ich langweile mich schnell", sagt Giesen, "und probiere sehr oft ganz andere Dinge aus; selten gibt es eine konstante, erkennbare gedankliche Linie in mehreren Stücken: meine Aufmerksamkeitsspanne ist relativ kurz." – Für hr2-kultur hat Michael Rebhahn Malte Giesen in Berlin besucht.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit