Der Jahreswechsel ist mit vielen Ritualen verbunden - zu den schönsten gehört für viele, das neue Jahr mit Walzerklängen aus Wien zu begrüßen. Im goldglänzenden und prächtig mit Blumen geschmückten Großen Saal des Wiener Musikvereins werden sich die Wiener Philharmoniker wieder schwungvoll und mit perfektem Orchesterklang den Werken der Strauß-Familie widmen.

J. Strauß: Eingangsmarsch aus "Der Zigeunerbaron"
Josef Strauß: "Wiener Fresken" Walzer op. 249
J Strauß: Brautschau op. 417
J Strauß: Leichtes Blut op. 319
J. Strauß (Vater): Marien Walzer op. 212
J. Strauß (Vater): Wilhelm Tell-Galopp op. 29b
Suppé: Ouvertüre zu "Boccaccio"
J. Strauß: Myrthenblüten op. 395
Czibulka: Stephanie-Gavotte op. 312
J. Strauß: Freikugeln op. 326
J. Strauß: Geschichten aus dem Wienerwald op. 325
J. Strauß: Fest-Marsch op. 452
J. Strauß: Stadt und Land op. 322
J. Strauß: Quadrille "Un ballo in maschera" op. 272
J. Strauß: Rosen aus dem Süden op. 388
Josef Strauß: Eingesendet op. 240

(Übertragung aus dem Großen Saal des Wiener Musikvereins, auch in 5.1 Surround)

Eingeladen haben sie sich dazu den italienischen Dirigenten Riccardo Muti, der schon vor über 45 Jahren das erste Mal am Pult der Wiener stand und dort inzwischen mehr als 500 Konzerte geleitet hat! Zum 5. Mal wird Riccardo Muti das Neujahrskonzert dirigieren und neben vielen bekannten und beliebten Walzern, gibt es auch wieder einige Entdeckungen zu machen, etwa die "Stephanie-Gavotte" von Alphons Czibulka.

Beginn der Übertragung aus Wien um 11.15 Uhr, davor:
Mozart: Ouvertüre zu "Die Zauberflöte", bearbeitet für Klavier zu vier Händen (Dennis Russel Davies / Maki Namekawa)

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit