Nicht nur Beethoven hat in Luigi Cherubini einen der größten Komponisten seiner Zeit gesehen. Mit "Medea" schrieb er sein bekanntestes Werk. Berühmt wurde die Rolle durch Maria Callas. Beim "Wexford Festival" ist Lise Davidsen die beeindruckende Interpretin.

Medea - Lise Davidsen
Glauce - Ruth Iniesta
Néris - Raffaella Lupinacci
Jason - Sergey Romanovsky
Créon - Adam Lau

Chor und Orchester der Wexford Festival Opera
Leitung: Stephen Barlow

(Aufnahme vom 28. Oktober 2017 aus dem O’Reilly Theatre)

Auf Raritäten des Opern-Repertoires hat sich das "Wexford Festival Opera" im Südosten von Irland spezialisiert. Alljährlich im Oktober und November zieht das Festival in der malerischen Küstenstadt eine zunehmende Zahl von Besuchern an, mittlerweile umfasst das Programm mehr als zwei Wochen. Zu den eisernen Regeln des Hauses zählt, dass die drei pro Saison neu inszenierten Werke relativ unbekannt sein müssen.

Daneben werden aber auch bekanntere Opern aufgeführt, so Cherubinis "Medea". Mit der Rolle der grausigen Rächerin gab die Sopranistin Lise Davidsen aus Norwegen ihr umjubeltes Debüt in Wexford.

Anschließend, etwa ab 22:30 Uhr:
Mozart: Sonate für zwei Klaviere D-Dur KV 448 (Katia und Marielle Labèque)

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit