Mit Mozarts komischer Oper startet hr2-kultur in die neue Saison mit Übertragungen aus der Metropolitan Opera in New York. Die Geschichte vom Barbier aus Sevilla wird hier von Mozart und seinem Librettisten Da Ponte weitererzählt - und wieder darf man sich neben der turbulenten Handlung vor allem über die spritzige Musik Mozarts freuen.

Figaro - Adam Plachetka
Graf Almaviva - Luca Pisaroni
Gräfin - Rachel Willis-Sørensen
Susanna - Christiane Karg
Cherubino - Serena Malfi
Marcellina - Katarina Leoson
Bartolo - Maurizio Muraro
Don Basilio - Robert McPherson
Don Curzio - Scott Scully
Barbarina - Hyesang Park
Antonio - Paul Corona

Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Harry Bicket

Der Graf Almaviva hat Rosina geheiratet - sein Interesse an anderen Frauen ist damit aber nicht vorbei. Besonders gefällt ihm gerade die Zofe Susanna, die kurz vor der Hochzeit mit Figaro steht, der nun als Bediensteter im Schloss angestellt ist. Den hofft aber Marzelline zu heiraten - und um die Verwirrung perfekt zu machen, geistert noch der liebestolle Page Cherubino durch die Handlung.

Die musikalische Leitung dieser Verwechslungskomödie hat man in die Hände des britischen Dirigenten Harry Bicket gegeben, der als Leiter von "The English Concert" vor allem mit Barockopern bekannt wurde und der sich inzwischen gerne den Opern Mozarts widmet. Freuen darf man sich auch auf die Sopranistin Christiane Karg in der Rolle der Susanna, die als "artist in residence" des hr-Sinfonieorchesters der Saison 2013/14 noch gut in Erinnerung ist.

Anschließend:
Schumann: Fantasiestücke op. 73 (Sabine Meyer, Klarinette / Kalle Randalu, Klavier)

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit