Podcast Der Tag

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Ein Schritt ins Wohnzimmer, und ich glaub`, ich steh` im Wald. So ist das in diesen Tagen, wenn in einer Wohnung nach der anderen die Weihnachtsbäume zwar nicht in den Himmel wachsen, aber sich doch oft genug bis an die Zimmerdecke strecken. Zu Weihnachten holen sich viele von uns ein Stück Wald ins Haus. Ein Brauch, der seine Wurzeln in Deutschland hat, wie ja auch der Wald selbst unschlagbar zum deutschen Inventar gehört. Als Mythos ist er tief verwurzelt in unserer Vorstellungswelt. In der Wirklichkeit erleben wir ihn einladend und verschlungen, bedroht und bedrohlich, grün oder golden, weiß oder düster. Der Wald ist das Baum gewordene Schweigen - und kann doch zugleich mit vielen Stimmen sprechen. Denn was dort kreucht und fleucht, das kommuniziert auch miteinander. Es tun sich erstaunliche Dinge im Wald, und deshalb spendet er nicht nur Sauerstoff zum Leben, sondern ist auch der Stoff, aus dem die Wunder sind.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit