Herbert Blomstedt

Der Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven jährt sich im kommenden Jahr zum 250. Mal, schon jetzt feiert die Alte Oper Frankfurt ihn mit einem Musikfest. Gestern Abend spielte das Gustav-Mahler-Jugendorchester unter der Leitung von Stardirigent Herbert Blomstedt im Großen Saal der Alten Oper eine Mischung aus Werken von Richard Strauss, Gustav Mahler - und natürlich Beethovens Dritte Sinfonie, die "Eroica“, die Namensgeberin des Musikfests.

Begegnung von Jung und Alt

Spannend, wenn auch nicht immer reibungslos, verlief das Zusammentreffen der vielen jungen Menschen aus der gesamten EU mit dem 92jährigen Schweden Blomstedt. Gerade im zweiten Teil des Abends, Beethovens "Eroica", musste man Abstriche machen, wenn das Orchester oft zu autonom spielte und Blomstedt zu zurückhaltend dirigierte.

Herausragende Leistung des Baritons

Während des ersten Teils des Abends lag der Fokus hingegen ganz auf Sänger Christian Gerhaher. Er interpretierte Mahlers Rückert-Lieder mit seiner warmen Baritonstimme und schreckte trotz des riesigen Orchesters im Hintergrund auch vor leisen Tönen nicht zurück. Dies belohnte das Publikum im Anschluss mit viel Applaus. Doch nicht nur der Bariton wurde wertgeschätzt, der ganze Abend im Zeichen des europäischen Gedankens löste große Begeisterung beim Publikum aus.

Hier geht es zum Musikfest "Eroica" an der Alten Oper Frankfurt

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 6.9.2019, 07:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit