Ernst-May-Haus

Das Ernst-May-Musterhaus in der Frankfurter Siedlung Römerstadt ist ein wahres Kleinod. Nirgends sonst in der Stadt werden die 1920er Jahre mit ihren Ideen zum Neuen Menschen und Neuen Wohnen lebendiger als hier. Weitgehend original erhalten wurden nicht nur Böden, Fenster und Treppengeländer. Das kleine Musterhaus von 1928 ist mit den Möbeln der Zeit eingerichtet.

Klein, aber mein

Dieses Haus ist klein, aber die Räume sind hell, die Farben warm und freundlich. Ein bisschen fühlt man sich wie in einer Zeitkapsel, weil überall historische Details zu entdecken sind. Gleich im ersten Raum, dem Arbeitszimmer, entdeckt man ein altes Radio, einen Dreh-Lichtschalter aus Bakelit, einen Stahlrohrsessel – ein Original Marcel-Breuer Stuhl – und einen historischen Linoleumfußboden.

Stadt für alle

Durch die Verbindungstüren von Raum zu Raum kommt Licht ins Haus und die kleinen Zimmer wirken großzügig. aber es gibt wenig Platz für Schränke. Möbel, Kleider, Schuhe, Handtaschen, Spielsachen, Sportgeräte und all die vielen anderen Dinge, die heute unsere Wohnungen füllen, passen nicht so recht hinein. Dafür gab es damals in der Römersiedlung in Frankfurt einen besonderen Luxus: Eine eigene Toilette, ein eigenes Badezimmer, ein eigenes Waschbecken - und das für jeden!

Die Neue Küche

Im Ernst-May-Haus sieht man eine der berühmten Frankfurter Küchen im Original: Blau gestrichen, weil sich auf blauen Flächen nicht so viele Fliegen niederlassen. Das Fenster über der Arbeitsplatte hoch oben, damit man es auch öffnen kann, wenn auf der Fensterbank noch Geräte stehen. Vieles erstaunt den Besucher, etwa der Herd: Einer der ersten Elektroherde überhaupt, aber noch mit einer alternativen Feuerstelle, falls einmal der Strom ausfällt. Die Oberschränke haben Schiebetüren, damit man sich nicht den Kopf stößt. Die Küche ist fast 100 Jahre alt, aber das Konzept überzeugt und begeistert noch heute.

Ernst-May-Haus
Im Burgfeld 136
Frankfurt

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 10.7.2019, 7:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit