Schlechte Zeiten für Kontrolleure, aber umso bessere für Bus- und Bahnfahrer und vor allem für die Umwelt. So stellt sich das die geschäftsführende Bundesregierung vor, wenn aus dem ÖPNV ein "KÖPNV" wird, ein kostenloser öffentlicher Personennahverkehr. Eine Idee, die aus der Not geboren wurde.

Audiobeitrag

Podcast

zum Artikel Nie wieder Schwarzfahren! Kostenloser Nahverkehr für alle?

Ende des Audiobeitrags

Denn Deutschland muss sich auf eine Klage der EU-Kommission gefasst machen. Weil es unseren Politikern bislang nicht gelungen ist, die Luft in deutschen Städten sauberer zu machen. Und so wollen sie uns jetzt mit einem Gratis-Angebot dazu verführen, vom schmutzigen Auto auf saubere Busse und Bahnen umzusteigen.

Aber wird Bus- und Bahnfahren schon dadurch attraktiver, dass die Fahrgäste nichts mehr dafür bezahlen müssen? Und wer bezahlt stattdessen? Denn Busse und Bahnen müssen ja weiterhin gebaut, gekauft und repariert und ihre Fahrer bezahlt werden. Durchaus möglich also, dass wir uns auf einen kostenlosen ÖPNV umsonst gefreut haben.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit