Vor 65 Jahren ist Samuel Becketts "Warten auf Godot" in Paris uraufgeführt worden - und hat das Absurde Theater zum Welterfolg gemacht. In Berlin wird noch nicht ganz so lange ein ähnlich sinnloses Stück aufgeführt: Warten auf die neue Regierung.

Das Berliner Theater könnte ebenfalls zu einem ganz besonderen Erfolg werden, wenn auch dort nicht kommt, worauf man wartet. Während bei Godot niemand aktiv verhindern muss, dass der Erwartete eintrifft, ist in der Politik schon gezieltes Handeln notwendig, um das Erwartete zu verhindern. An aktiven Verhinderern fehlt es derzeit allerdings nicht, was auch dem Berliner Stück wohl noch eine längere Aufführungspraxis garantiert.

Audiobeitrag
Stilisierte Uhr

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Podcast

zum Artikel Warten auf Godot - ein Sondierungsgespräch

Ende des Audiobeitrags

Macht aber gar nichts, denn es ist in der Politik wie im Theater - das Stück läuft, auch ohne Sinn. Und wie im Theater die Regie, so funktioniert auch in Berlin die Regierung immer weiter und weiter und weiter.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit