Wer entwickelt ein Fahrzeug, das sowohl fahren wie auch fliegen kann? Es ist eine Firma in Israel. Nirgendwo außerhalb des kalifornischen Sillicon Valley tüfteln so viele Forscher und Unternehmer an innovativen Technologien wie im Jüdischen Staat.

Die explosive Lage im Nahen Osten beeinträchtigt diesen Boom keineswegs. Ganz im Gegenteil. Alles, was in israelischen Unternehmen für künftige Cyber-Kriege erdacht wird, stärkt die Verteidigungsfähigkeit des Landes. Und da gibt es ja viele Feinde in der Nachbarschaft, allen voran der Iran. So ist der israelische Geheimdienst eigentlich immer in höchster Alarmbereitschaft, auch wenn gerade mal wieder Wahlkampf ist. Der letzte ging im Mai zu Ende.

Aber schon im September folgt die nächste Wahl. Es ist nämlich auch in Israel immer schwieriger, stabile Regierungskoalitionen zu bilden. Säkulare und religiöse Parteien finden kaum noch Gemeinsamkeiten. Besonders umstritten ist die geplante Einberufung ultraorthodoxer Juden zum Wehrdienst. Empörend finden viele Israelis auch die Absicht von Ministerpräsident Netanjahu, den Obersten Gerichtshof zu entmachten und sich selbst Immunität in Korruptionsanklagen zu verschaffen. Ist die Rechtsstaatlichkeit dort in Gefahr?

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit