Podcast Ach, Italien! Die Stunde der Populisten

Stilisierte Uhr

Was war bisher eigentlich die kürzeste Lebensdauer einer italienischen Regierung? 23 Tage. Es sei denn, wir haben ein Kabinett übersehen - hat doch das Land seit dem Krieg schon 64 an der Zahl verschlissen. Auch wenn die politische Langlebigkeit des schillernden Berlusconi darüber hinweg täuschen kann. Eine belastbare, enge Beziehung pflegten bisher auch die nicht, die sich jetzt anschicken, die nächste Regierung zu bilden: die populistische 5-Sterne-Bewegung und die rechtsextreme Lega Nord. Sie eint eigentlich nur die Ablehnung der EU und der Wunsch, viel Geld auszugeben: italienisches und europäisches. So sollen die Bürger mit einem staatlichen Grundeinkommen beschenkt werden - und die Europäische Zentralbank möge Rom doch bitte Staatsschulden im Wert von 250 Milliarden Euro erlassen. In Frankfurt, wie in Berlin und Brüssel beobachtet man das italienische Treiben wahlweise mit Kopfschütteln und Sorge. Man könnte lachen - wäre nicht Italien schlicht too big to fail.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit