Podcast Der Tag auf Weltreise: Japan mit Kathrin Erdmann

Stilisierte Uhr

Die japanische Hauptstadt rüstet sich für die größte Sportveranstaltung der Welt. In einem Jahr finden hier die Olympischen Sommerspiele statt. Wenig überraschend ringt man in Tokio mit explodierenden Kosten und Korruptionsvorwürfen. Weil alle Bauten pünktlich fertig werden sollen, hat die japanische Regierung die Anwerbung von ausländischen Gastarbeitern gestattet. Das Land wirbt nun um Arbeitskräfte, die ihr in der alternden Gesellschaft fehlen: In Krankenhäusern, im Hotelgewerbe und in der Elektronikindustrie. Leicht haben es die Ausländer nicht. Japan ist eine Gesellschaft, die sich Fremden gegenüber nur zögerlich öffnet. Aber jetzt wird es zu dem Einwanderungsland, das es nie sein wollte. Es geht nicht mehr anders. Auf zwei Erwerbstätige kommt demnächst ein Rentner. Das könnte anders sein, wenn die japanische Gesellschaft weniger traditionelle Vorstellungen von der Rolle der Frau pflegen würde. Viel zu wenige ergreifen einen Beruf, Gesetze zur Vereinbarkeit von Job und Familie gibt es nicht. Und die alten Eltern und Schwiegereltern sollen Frauen natürlich auch versorgen. Japan tickt anders. Und ist schon wegen der komplizierten Sprache für Außenstehende schwer zu verstehen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit