Podcast "Ich darf nicht hacken!“ Warum Assange sein Asyl verspielte

Stilisierte Uhr

"Julian Assange festgenommen!“ so lautete die überraschende Meldung gestern Mittag. Ecuador hatte britischen Polizisten Zugang zu seiner Botschaft gewährt, in der Assange seit knapp sieben Jahren lebte. In Großbritannien hatte er gegen Bewährungsauflagen verstoßen. Und auch andere wollen ihn gern vor Gericht sehen. Schweden hat zwar seine Anklage wegen sexuellen Missbrauchs fallen gelassen, aber es droht ihm die Auslieferung in die USA. Dort könnte er wegen Hochverrats angeklagt werden. Was aber hat er getan, um die Gunst Ecuadors zu verlieren? Was droht ihm in den USA und sind seiner Plattform Wikileaks überhaupt kriminelle Machenschaften vorzuwerfen? Ist Assange ein Held der Wahrheitssuchenden, ein Verräter oder nur eine schillernde Figur, die zu Unrecht verfolgt wird? Wahrscheinlich liegt die Wahrheit, wie so oft, irgendwo dazwischen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit