Podcast Ist das Müll oder kann das weg? Die Abfallfrage

Stilisierte Uhr

Darf man aus dem Papiercontainer eines Ateliers Werke mitnehmen, die der Künstler dort entsorgt hat? Darf man nicht. Wer Skizzen des Künstlers Gerhard Richter zum Beispiel aus dem Müll fischt, begeht einen Diebstahl. Wer mit dem Weggeworfenen Geld machen will, landet vor Gericht. So geschehen gestern zu Köln. Auch der Müll ist nicht herrenlos, er gehört dem Verursacher. Der Müll allerdings, den die Atomkraftwerke hinterlassen haben, der gehört uns allen. Die Verursacher haben ihn uns selbstlos übereignet. Auch dieser Müll steht für viel Geld. Das wir alle gemeinsam gezahlt haben und noch zahlen müssen, um ihn Jahrtausende sicher aufzubewahren. Wenn wir denn mal herausgefunden haben, wo wir das überhaupt machen können. Die Suche nach dem Endlager für den Atommüll ist gestern in die heiße Phase eingetreten. Anderer Müll dagegen ist ein lukratives Geschäft, von ihm leben weltweit agierende Unternehmen mit tausenden von Mitarbeitern. Deren Gewinn wiederum schmälern die, die erst gar keinen Müll entstehen lassen. Wer nichts wegwirft oder verwertet, was andere wegwerfen würden, steigt aus dem Stoffkreislauf aus. Ist das eigentlich erlaubt?

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit