Podcast Notre Dame d´Europe – mehr als eine Kirche

Stilisierte Uhr

Das "Epizentrum unseres Lebens“ nennt Emmanuel Macron die Pariser Kathedrale. "Einer der größten Schätze der Welt“ ist sie für Barack Obama, Jean Claude Juncker findet: "Notre Dame gehört der ganzen Menschheit“, für Angela Merkel trifft der Brand "ein Symbol Frankreichs und unserer europäischen Kultur“. Manche Beileidsbekundungen nach dem Feuer bedienen sich der gleichen Worte, wie sie nach terroristischen Anschlägen gewählt werden: von Trauer und Entsetzen ist die Rede, "wir stehen heute alle an der Seite von Paris“ schreibt EU-Ratspräsident Donald Tusk. Man kann das in der Wortwahl übertrieben finden, aber es wird kaum jemand bezweifeln, dass Notre Dame nicht nur für die Pariser oder die Franzosen mehr als eine Kirche ist. Es gibt Gebäude und Orte, in denen historische, nationale und lokale Identität gewissermaßen kristallisiert ist - die Geschichtswissenschaft spricht von Erinnerungsorten. Brände und Kriegszerstörungen solcher Orte, aber auch der oft folgenden Wiederaufbau bekommen so eine intensive Bedeutung für Staaten, Völker, Gemeinden und Individuen: die Dresdner Frauenkirche, die Warschauer Altstadt, der Frankfurter Dom und viele mehr. Die Katastrophe, die Rettung, der Untergang und die Versöhnung - im Mittelpunkt der größten Geschichten stehen oft Gebäude.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit