2018 ist ein wichtiges Jahr für die Jüdische Gemeinde in Frankfurt. Sie feiert ein Jubiläum: 30 Jahre jüdisches Museum, das älteste in der Bundesrepublik. Jetzt ist Richtfest für den Neubau, der 2019 für das Publikum öffnen wird. In den vergangenen 30 Jahren hat sich die jüdische Gemeinde in Frankfurt verändert. Sie ist gewachsen. Sie hat jüdische Migranten aus Russland erfolgreich integriert. Sie spielt in der Frankfurter Stadtgesellschaft eine wichtige Rolle und stellt sich mit und in zahlreichen Einrichtungen selbstbewusst dar. Kann das ein Vorbild für andere Migranten in Frankfurt sein? Und wie sehr fühlen sich Juden in Frankfurt zuhause?

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit