Stilisierte Uhr

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Angesagte Wohngegend, schicke Bars und Partyviertel, Drogenabhängige in den Straßen. Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist nur einen halben Quadratkilometer groß, aber gerade dieser Teil hält die Stadt immer wieder in Atem. Vor allem nachts gilt er als rechtsfreier Raum. Nirgendwo sonst werden so offen Drogen verkauft und konsumiert. Bei einer Großrazzia in der vergangenen Woche wurden Betäubungsmittel im Wert von 870 000 Euro beschlagnahmt. Versteckt in Zwischenwänden und unter Holzdielen in heruntergekommenen Wohnungen. Ein empfindlicher Schlag für die Szene, weil der nicht nur die kleinen Straßenhändler traf. Doch was nutzt dieser Erfolg langfristig? Inzwischen steht auch die Drogenpolitik der Stadt, der "Frankfurter Weg", auf dem Prüfstand. Sind Methadonprogramme noch zeitgemäß, um Suchtkranke vor dem Tod zu bewahren? Die bekommen übrigens immer mehr gepantschte Ware.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit