Podcast Susanna F. – Ein Mord und seine Folgen

Stilisierte Uhr

Susanna, 14 Jahre, ist tot. Vergewaltigt, erdrosselt, vergraben. Ein grausamer Mord ist geschehen in Wiesbaden. Während die Ermittlungen aufgenommen werden, ist in den sozialen Medien der Täter schon ausgemacht: ein Flüchtling aus dem Irak. Gegen den 20jährigen abgelehnten Asylbewerber besteht dringender Tatverdacht. Schnell wird Susanna eingereiht in die Fälle, in denen Asylbewerber für den Tod deutscher Mädchen und Frauen verantwortlich gemacht werden: Maria in Freiburg, Mia in Kandel, Mireille in Flensburg. Und obwohl der Täter noch nicht überführt ist, meldet reflexartig eine rechte Organisation in Mainz die erste Demonstration an. Ohne Frage werfen Taten wie die an Maria, Mia und Mireille Fragen auf: Wie umgehen mit jungen unbegleiteten Flüchtlingen, die in Deutschland gewalttätig werden? Wie konnte der dringend Tatverdächtige mit sieben weiteren Familienmitgliedern unter falschem Namen in den Irak ausreisen? Und wie gespalten ist diese Gesellschaft, in der rechte Populisten grausame Taten nutzen, um Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen? All diese Fragen müssen wir stellen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit