In diesem Jahr feiert die Hilfsorganisation medico international ihr 50-jähriges Bestehen. "Wir wollen Bedingungen schaffen, damit sich die Menschen vor Ort selbst helfen können", sagt Anne Jung, Leiterin der Öffentlichkeitsabteilung.

Angefangen hat alles 1968 in einer kleinen Baracke mit dem Sammeln von Medikamenten. 50 Jahre später feiert die Hilfsorganisation medico international ihr Jubiläum in einem neu erbauten Hauptquartier im Frankfurter Ostend. Das Team von medico wächst beständig und arbeitet doch daran, sich selbst überflüssig zu machen, denn die Menschen in den Einsatzgebieten sollen am Ende sich selbst heIfen können.

Im "hr2-Doppelkopf" berichtet Anne Jung von ihren Reisen in Krisengebiete wie Sierra Leone, über die Schwierigkeiten bei der Bekämpfung von Fluchtursachen und über das nicht immer einfache Verhältnis von medico international zur Pharma-Industrie. Und Anne Jung weiß auch, was der berühmteste Song "Born in the U.S.A." von Bruce Springsteen mit der Beseitigung von Landminen zu tun hat.

Gastgeber: Klaus Walter

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit