Barbara Beuys ist Schriftstellerin und Historikerin, Bestsellerautorin, sie hat den Luise Büchner-Preis bekommen, weil sie "mit ihren fundierten historischen Arbeiten einen wichtigen Beitrag zur Frauengeschichtsschreibung" geleistet hat.

Barbara Beuys hat viele Bücher über Frauen mit Vorbildfunktionen geschrieben, wie Hildegard von Bingen, Annette von Droste-Hülshoff, Sophie Scholl oder Paula Modersohn-Becker oder Maria Sibylla Merian und die finnische Malerin Helene Schjerfbeck.

Ihr jüngstes Buch ist Preußens erster Königin gewidmet: Sophie Charlotte. Eine geistreiche, kluge Frau, die heute vor allem dadurch bekannt ist, dass sie Berlin zum "Spree-Athen" machte – dem zuvor eher spröden Berliner Hof zum ersten Mal in der Geschichte europäischen Glanz verlieh, in dem sie prächtige Feste organisierte, Theater, Musik, internationale Gelehrte und Philosophen an den Hof holte. Und die auch selbst Musikerin war: Cembalo spielte und die Theateraufführungen am Hof oft selbst begleitete.

Gastgeberin: Ursula May

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Barbara Beuys: "Sophie Charlotte. Preußens erste Königin", Insel Verlag 2018, Preis: 24,- Euro

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit