Elisabeth Hackspiel-Mikosch ist Professorin für Modetheorie und -geschichte an der Fresenius-Hochschule für Mode und Design in Düsseldorf.

Audiobeitrag
Podcast Doppelkopf

Podcast

Zum Artikel Die Professorin Elisabeth Hackspiel-Mikosch verrät, wo es günstig Öko-Label zu kaufen gibt.

Ende des Audiobeitrags

Sie stammt vom Niederrhein, einem Mekka der deutschen Stoffindustrie. Von Hause aus ist Hackspiel-Mikosch Textil-Ingenieurin. Sie ging mit ihrem Mann in die USA, fand dort keinen Job in der Textilbranche, hängte ein Studium der Kunstgeschichte dran und promovierte in dem Fach.

Zurück in Deutschland widmete sie sich der Mode, ihrer Bestimmung und ihrer Geschichte. Das Thema Mode ist für sie ein sehr politisches. Während in früheren Jahrhunderten Mode nur etwas war, mit dem sich eine Elite beschäftigte, eine strenge Kleiderordnung herrschte, wurde der Luxus mehr und mehr demokratisiert. Auch die Generation der 68er hat die Mode stark beeinflusst. Jeans und Parka für Frauen wie für Männer, den sogenannten Unisex-Look, hat es vorher nicht gegeben.

Heute beschäftigt sich Elisabeth Hackspiel-Mikosch auch intensiv mit nachhaltiger Mode und verrät, wo es günstig Öko-Label zu kaufen gibt.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit