Mit ihren bisher vier Büchern ist der Schriftstellerin Eva Baronsky etwas ganz Besonderes gelungen: Sie hat eher ungewöhnliche Themen so angepackt und aufbereitet, dass wir ihr als Leser mit Begeisterung und Staunen folgen.

Audiobeitrag
Podcast Doppelkopf

Podcast

Zum Artikel Die Schriftstellerin Eva Baronsky spricht über das Schreiben, Malen und die Musik.

Ende des Audiobeitrags

Ging es in ihrem ersten Roman "Herr Mozart wacht auf" um eine ganz realistische Wiederauferstehung des Wolfgang Amadeus, so erzählte "Magnolienschlaf" von einer pflegebedürftigen alten Frau und "Manchmal rot" von einer jungen Frau, die an einer totalen Amnesie leidet. Voller Empathie, Sensibilität und Witz erzählt Eva Baronsky von ihren Außenseiterfiguren. In einer pointierten und zugleich musikalischen Sprache, die Fakten und Figuren, Gedanken und Gefühle zum Schwingen bringt. Eva Baronsky ist eine subtile Psychologin und eine sehr intelligente Erzählerin – im Doppelkopf mit Sylvia Schwab geht es um ihre Romane und die Literatur, um das Schreiben, Malen und die Musik. 

Gastgeberin: Sylvia Schwab

Wiederholung eines Gesprächs vom Mai 2018.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit