Zuletzt erregte Gerd Koenen Aufsehen mit einem dicken Buch über "Die Farbe Rot. Ursprünge und Geschichte des Kommunismus".

Koenen hat sich in vielen Büchern und Zeitschriftenartikeln mit der Geschichte des Kommunismus befasst, z.B. auch in "Das rote Jahrzehnt", in dem er über die Studentenbewegung und seiner eigenen Beteiligung daran schrieb.

Wenn es mal wieder heißt: "Ein Gespenst geht um..." - dann ist Koenen einer der ersten Ansprechpartner, um zu erklären, wieso von der Theorie des Karl Marx immer noch und immer wieder eine Anziehungskraft ausgeht. Im Jahr des 200. Geburtstages von Karl Marx ist das wieder eine aktuelle Frage. Vom Urkommunismus bis zum "Gespenst des Kapitals" - Koenen hat einen weiten Bogen gespannt und viel Diskussionsstoff geliefert. Ist die "Farbe Rot" heute wieder im Kommen? Und wenn ja, in welcher Schattierung? Eher im freundlichen Rosa oder im dunklen Blutrot?

Gastgeber: Mario Scalla

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Gerd Koenen: "Die Farbe Rot. Ursprünge und Geschichte des Kommunismus", C.H.Beck 2017, Preis: 38,- Euro

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit