Der britische Radiosender BBC zählte sie im vergangenen Jahr zu den 100 "inspirierendsten und einflussreichsten Frauen der Welt". Dabei verfolgt Jacqueline Straub eigentlich einen vollkommen unrealistischen Traum: Sie möchte römisch-katholische Priesterin werden.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Die Journalistin Jacqueline Straub spricht über ihren Traum römisch-katholische Priesterin zu werden.

Ende des Audiobeitrags

Seit ihrer Kindheit fühlt sie sich der katholischen Kirche eng verbunden. Sie hat Theologie studiert, sie ist verheiratet, sie arbeitet als Journalistin und Buchautorin, und ihre Leidenschaft ist das Boxen. Entsprechend schlagkräftig führt sie auch ihren Kampf für eine andere katholische Kirche. Eine ganz andere Kirche. Eine moderne Kirche, die die Sprache der Jugend spricht, eine Kirche ohne klerikalen Machtmissbrauch, eine Kirche, in der Frauen die gleichen Rechte haben wie die Männer. Wie unrealistisch ist dieser Traum? Und was motiviert Jacqueline Straub, ihm trotzdem Tag für Tag nachzueifern?

Gastgeber: Lothar Bauerochse

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Jaqueline Straub: "Kick die Kirche aus dem Koma. Eine junge Frau fordert Reformen jetzt", Patmos Verlag 2018, Preis: 19,- Euro

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit