Jehuda Bacon war bei seiner Befreiung aus dem Lager Auschwitz fünfzehn Jahre alt. Aber die Erfahrungen seines jungen Lebens waren die "eines Achtzigjährigen". Der bekannte Künstler ist einer der letzten Überlebenden von Auschwitz.

Audiobeitrag
Podcast Doppelkopf

Podcast

Zum Artikel Der Künstler Jehuda Bacon schildert seine Erfahrungen.

Ende des Audiobeitrags

Seine Zeichnungen waren Beweismittel im Frankfurter Auschwitz-Prozess. Bacon zeigt sich als ein Mann, der seinen Glauben an den Menschen trotz dieser Erfahrung nicht verloren hat, im Gegenteil wurde er aus dieser größten Prüfung heraus zum Humanisten. Im Gespräch mit Klaus Hofmeister schildert der in Tschechien geborene und heute in Jerusalem lebende 89-Jährige seine Erfahrungen. Er spricht über Sinn im Leid und von dem Funken, der sich in tiefster Dunkelheit im Menschen erhalten kann.

Gastgeber: Klaus Hofmeister

Am Sonntag wird Jehuda Bacon 90 Jahre alt. Aus diesem Grund wiederholen wir ein Gespräch vom Januar 2017.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit