Klaus Feßmanns Liebe gehört den Steinen, denn die kann er zum Klingen bringen. Wenn er sie mit seinen Händen in Schwingung versetzt, entsteht ein fremder, atemberaubender Klang, musikalische Schwingungen, die auf ganz besondere Weise berühren.

Steine als Klang- oder Klingsteine kommen aus Asien, besonders aus China. Dort war vor über vier Jahrtausenden eine große Kultur des Steinklangs entstanden, die aber nach und nach in Vergessenheit geriet. Klaus Feßmann begeisterte sich für diese Klangwelt. Er begann, Steine zu sammeln, sie sägen zu lassen und gleichzeitig neue und uralte Musikwelten zu erschaffen. "Für mich ist der Klang der Steine eine bislang ungehörte Musik". Seit 1989 stehen die Steine im Mittelpunkt seines künstlerischen musikalischen Schaffens.

Klaus Feßmann ist international anerkannter Pianist und Komponist, lehrt Komposition am Mozarteum in Salzburg.

Gastgeberin: Ulrike Schneiberg

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit